Sprache wählen:

Schutz der Gesundheit und sicheres Arbeiten

Wir alle verbringen viel Zeit an unserem Arbeitsplatz und nur wer gesund ist, kann gute Leistung erbringen. Bei der Arbeitssicherheit machen wir keine Kompromisse: Das Ziel heißt "Null-Unfälle"!

Schutz der Gesundheit

Der Schutz der Gesundheit unserer MitarbeiterInnen und deren sicheres Arbeiten stehen für uns an oberster Stelle. Dabei halten wir uns an unsere hohen Standards, die innerhalb des HSEQ (Health, Saftey, Enviroment und Quality) festgelegt und in einem TÜV Süd geprüften und zertifizierten integrierten Managementsystem verankert sind. Unsere Prävention folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz, der sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Maßnahmen genauso einschließt wie den Gesundheitsschutz.

Innerhalb des Unternehmens gestalten wir das Arbeitsumfeld für unsere MitarbeiterInnen so, dass es zum Erhalt und der Förderung des Wohlbefindens beiträgt. Dazu existieren bei EQOS Energie verschiedene Maßnahmen rund um das Thema körperliche und seelische Gesundheit am Arbeitsplatz. Einerseits schaffen wir damit Rahmenbedingungen für gesundes Arbeiten, andererseits motivieren wir jede/n KollegIn ganz individuell zu mehr Gesundheitsbewusstsein.

Sicheres Arbeiten

Die Menschen, die für uns arbeiten, sollen wieder gesund zu Hause ankommen! Das hat für uns höchste Priorität und daran arbeiten wir jeden Tag. Wir reduzieren die Anzahl der Unfälle, indem wir systematisch unsichere Zustände und Handlungen minimieren. Unsere Vision ist ganz klar: „Null-Unfälle“. So verpflichten wir uns bei der Arbeitssicherheit zu eindeutigen Regeln und zur konsequenten Einhaltung rechtlicher Vorschriften. Über verhaltensorientierte Maßnahmen zur Prävention sensibilisieren wir für Gefahren und Risiken am Arbeitsplatz, um die Risiko- und Gesundheitskompetenz zu erhöhen, das eigene Handeln zu reflektieren und zu verändern. MitarbeiterInnen haben das Recht und die Pflicht, kein unnötiges Risiko einzugehen und damit die eigene Gesundheit oder die der KollegInnen aufs Spiel zu setzen.

Als verantwortungsvoller Arbeitgeber gehen wir weit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus. Kontinuierlich und gewissenhaft überprüfen wir, wo wir Gefährdungspotenziale minimieren können. Dafür setzen wir unter anderem Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte und Sicherheitsbeauftragte ein.

Wir verfolgen unter anderem Ziele wie:

  • Kontinuierliche Reduzierung der Anzahl der Unfälle mit Ausfallzeit, der sogenannten Lost Time Injury Frequencies (LTIFs)
  • Vermehrte Durchführung von Baustellenbegehungen, auch durch die Geschäftsführung
  • Interne Kampagne zur Sensibilisierung der MitarbeiterInnen für Arbeitssicherheitsthemen
  • Umsetzen eines Konzepts für Alternativarbeitsplätze
  • Standardisieren von Sicherheits- und Rettungskonzepten
  • Erfassung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz, Ableitung sowie Umsetzung von präventiven Maßnahmen
  • Einführung und Weiterentwicklung der Unterweisungs-Toolbox