Sprache wählen:

Zuschlag erhalten: EQOS Energie errichtet Kabeltrasse im Auftrag der Stadtwerke Stassfurt

EQOS Energie errichtet im Auftrag der Stadtwerke Stassfurt GmbH die gesamte Kabelanlage für das in Förderstedt neu geplante Umspannwerk. Dabei handelt es sich um die Errichtung eines eigenen 110-/20-kV Umspannwerkes, welches bis Ende 2016 fertig gestellt wird. Die neue 110-kV Netzeinspeisung ersetzt damit die bisherige Mittelspannungsnetzeinspeisung des regionalen Verteilnetzbetreibers. Die Arbeiten an der Kabeltrasse erfolgen von April bis Oktober 2016.

Innerhalb des Projektes ist EQOS Energie für die Herstellung der Kabeltrasse, bestehend aus den Tiefbauarbeiten und der kompletten Kabellieferung, Kabelverlegung und -montage, zuständig. Darunter fällt die Mittelspannungskabelanbindung mit vier Kabelsystemen, von zwei LWL Datenkabeln sowie von vier Schutzrohren. Neben der Einmessung der Kabeltrasse übernimmt EQOS Energie die Planung, das Projektmanagement und die Bauleitung für das Projekt.

Insgesamt werden für die neue Kabeltrasse rund 140 Kilometer Kabel, davon ca. 120 Kilometer 20 kV MS-Kabel und 20 Kilometer LWL-Datenkabel, verlegt. „Die Tiefbauarbeiten zur Errichtung des Kabelgrabens erfolgen dabei zu 95 Prozent in offener Bauweise“, so Markus Schmidt, Projektleiter EQOS Energie aus dem Bereich Energietechnik. „Zudem werden wir ca. 300 m als Horizontal-Bohrungen oder Stahlrohrpressungen, zur Unterkreuzung von Bahngleisen, Fremdleitungen, Gräben und Straßen, ausführen.“