Sprache wählen:

EQOS Energie fördert Ausbildung am Firmensitz Biberach

Hörsaalpatenschaft mit der Hochschule Biberach zum 100-jährigen Firmenjubiläum geschlossen

EQOS Energie Deutschland GmbH und die Hochschule Biberach (HBC) gehen für die nächsten drei Jahre gemeinsame Wege: Bereits seit Beginn 2020 werden erstmals akademische Nachwuchskräfte mittels einer Hörsaalpatenschaft auf das Unternehmen aufmerksam gemacht. Seit 100 Jahren ist EQOS Energie spezialisiert auf Dienstleistungen für leistungsstarke Infrastrukturen von Netzen für Strom, Telekommunikation und Verkehr. Zentrale Themen, die auch für das Unternehmen eine große Rolle spielen, sind daher die wirtschaftliche Stabilität innerhalb der Region Oberschwaben sowie der Umgang des Unternehmens mit dem zunehmend enger werdenden Arbeitsmarkt. Vor diesem Hintergrund setzt EQOS Energie bei der Nachwuchssicherung darauf, sich schon früh als potenzieller Arbeitgeber bekannt zu machen.

Beide Partner haben von der inhaltlich unabhängigen und transparenten Partnerschaft nur Vorteile: Die Hochschule sorgt durch die finanzielle Unterstützung für optimale Studienbedingungen, EQOS Energie sichert die Ausbildung hervorragender Absolventen, die das Unternehmen benötigt.

Die Hochschule für angewandte Wissenschaft befindet sich fußläufig nur zehn Minuten vom deutschen Firmensitz von EQOS Energie entfernt, sodass die Studierenden durch die Patenschaft bereits erste Eindrücke von dem Unternehmen aus ihrem engsten räumlichen Umfeld erhalten. „Sie können früh prüfen, wie gut ihr Studienprofil passt und mehr über den potenziellen ersten Arbeitgeber erfahren“, so Manuela Häußermann, zuständige Leiterin der Shared Service Unit Human Resources bei EQOS Energie. Durch eine Kooperation trägt nun ein Hörsaal den Namen „EQOS Energie“. Sichtbar wird die Partnerschaft durch eine großflächige Tafel im Raum. Auf dieser werden das Unternehmen mitsamt seinen Tätigkeitsfeldern vorgestellt sowie erste Kontaktdaten für interessierte Studierende angeboten. Auch während der Corona-Pandemie bleibt die Partnerschaft ohne Änderung bestehen – damit unterstützt EQOS Energie nicht nur die erschwerten Bildungsmöglichkeiten im digitalen Hochschulsemester, sondern positioniert sich auch weiterhin als wirtschaftlich starkes Unternehmen.

Erstkontakte bereits an der Hochschule

Die HBC hat sich auf die Themenfelder Bauwesen, Energie, Biotechnologie und BWL spezialisiert und beheimatet rund 2.500 Studierende, welche praxis- und projektorientierte Studienfächer erlernen. „Es befinden sich direkt vor unserer Haustür angehende Bauingenieure, Architekten und Projektmanager unter den Studierenden, die speziell für das Engineering im Freileitungsbau von höchstem Interesse sind. Im Gegenzug dazu wollen wir für sie bereits während des Studiums interessant sein“, berichtet Ralf Emmenlauer, Leiter des Profit Centers Engineering der Business Unit Freileitungsbau und Mit-Initiator, über die Motivation zur Hörsaalpatenschaft, die im Jahr des 100. Firmengeburtstages startet. „Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels müssen mittelständische Unternehmen gezielt in die Ausbildung von Nachwuchskräften und die Sicherung von fachlich qualifiziertem Personal investieren. Nur so werden wir in Zukunft interessante, hochqualifizierte BewerberInnen für uns gewinnen können.“, ergänzt Manuela Häußermann.