Sprache wählen:

Zuschlag erhalten: Montagebeginn auf 1.700 Meter Seehöhe

20 kV Eigenbedarfsschaltanlage für das österreichische Kraftwerk OVW II

EQOS Energie Österreich beginnt im Auftrag der Vorarlberger Illwerke AG mit der Montage der 20 kV Eigenbedarfsschaltanlage im neu errichteten Pumpspeicherkraftwerk OVW II. Zur Versorgung des Eigenbedarfs des neuen Kraftwerks und der umliegenden Nebenanlagen sowie zur Einbindung des bestehenden Kraftwerks OVW I wird eine 14-feldige Doppelsammelschienen-Schaltanlage in SF6 isolierter Technik benötigt. Diese Mittelspannungsschaltanlage verfügt über eine moderne Leit- und Schutztechnik mit Kommunikation über IEC 61850 Protokoll.

Neben dem Engineering, der Werksprüfung und dem Transport aller Lieferteile bis zum Einbauort ist EQOS Energie für die komplette betriebsfertige Montage sowie Inbetriebnahme der Anlage verantwortlich. „Aufgrund der großen Leistung und den besonderen Eigenschaften des Kraftwerks in Bezug auf Regelbarkeit wird bei allen Anlagenteilen auf modernste Technik und höchste Verfügbarkeit geachtet“, so Thomas Gattringer, Projektleiter EQOS Energie Österreich aus dem Bereich Energietechnik. „Aus diesem Grund wird die Anlage zusätzlich mit einem modernen digitalen Sammelschienendifferentialschutz – den man sonst fast nur in Hochspannungsanlagen verwendet – ausgerüstet.“