Sprache wählen:

Gesetz und Richtlinien konformes Handeln stärken

Foetz, 15. April 2014 – Die ALPINE-ENERGIE Gruppe und deren Beteiligungen setzen sich dafür ein, Geschäfte nur in voller Übereinstimmung mit allen Gesetzen und Vorschriften sowie im Einklang mit hohen ethischen Maßstäben zu tätigen.

Mit dem in diesen Tagen gestarteten Compliance Programm unterstreicht ALPINE-ENERGIE ihren Weg, neben unternehmerischen Erfolgen auch ein nachhaltig profitables Wachstum zu erzielen. Das gelingt nur, wenn sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam zu einer hohen Integrität und moralischen Werten, einem vernünftigen ökologischen und sozialen Handeln und einer guten Unternehmensführung verpflichten, davon ist der neue Vorstand der ALPINE-ENERGIE Gruppe überzeugt. Das Compliance Management in der ALPINE-ENERGIE weiter zu entwickeln, ist daher beschlossene Sache.

Der jüngst verabschiedete Maßnahmenplan beinhaltet die gruppenweite Etablierung eines Verhaltenskodex sowie einer Reihe von Richtlinien zu Themen wie Antikorruption, Kartellrecht und Umgang mit Geschäftspartnern. Begleitend soll ein Schulungs- und Trainingsprogramm in allen Landesgesellschaften die Complianceinhalte in den kommenden Monaten eingehender vermitteln.

Um Verfehlungen zu verfolgen und ggf. im Nachgang zu ahnden, wurde ein erprobtes Online-Hinweisgebersystem eingeführt. Hierüber können Mitarbeiter und dritte Personen völlig anonym an der Aufklärung von Verdachtsfällen mitwirken.

„Mit den getroffenen Maßnahmen stärken wir alle Mitarbeiter, die eigenverantwortlich in Übereinstimmung mit den ALPINE-ENERGIE betreffenden Gesetzen, Vorschriften, Grundsätzen und Richtlinien handeln wollen“, versichert Ulrich Braun, der neue Compliance Manager bei ALPINE-ENERGIE. Damit kommen wir unserem Ziel einen großen Schritt näher, als verlässliches und ehrbares Unternehmen am Markt wahrgenommen zu werden.