Sprache wählen:

Oberbürgermeister besucht EQOS Energie in Biberach

Norbert Zeidler, OB in Biberach, informiert sich über die Geschäftsfelder und die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens innerhalb der Region

Foetz/Biberach, 26. April 2016 – Die EQOS Energie Deutschland GmbH hat in Biberach an der Riß den Oberbürgermeister Norbert Zeidler begrüßen dürfen. Grund des Besuches war, einen besseren Einblick in die Tätigkeitsbereiche und die Arbeitsweise des Unternehmens zu erhalten. Seit nahezu 100 Jahren ist EQOS Energie in Deutschland in den Bereichen Telekommunikations-, Bahn- und Energietechnik sowie Freileitung aktiv. Zentrale Themen, die auch für EQOS Energie eine große Rolle spielen, waren daher die wirtschaftliche Stabilität innerhalb der Region und der Umgang des Unternehmens mit dem Fachkräftemangel in den einzelnen Tätigkeitsbereichen.

„Gerade in den Bereichen der Energieversorgungstechnologien, aber auch in anderen technischen Sektoren, herrscht in vielen Bundesländern jetzt schon ein Fachkräftemangel und in weiteren sind erste Anzeichen für Engpässe sichtbar“, so Peter Pendt, Geschäftsführer EQOS Energie Deutschland. „Um diesem Trend entgegen zu wirken, ist für uns die Ausbildung in technischen Berufen ein zentrales Thema.“

Dabei gibt es neben der klassischen „Lehre“ auch die Qualifizierung von Seiteneinsteigern. Der Fachkräftenachwuchs wird in mehreren Etappen angelernt. Das technische Wissen und die Übungen am Boden erfolgen durch geschultes Personal direkt in Biberach. Spezielle Übungsmasten für Monteure aus dem Bereich Freileitung sind in der Nähe des Firmensitzes aufgebaut. An diesen finden regelmäßig Steigschulung statt, um die hohen Anforderungen des Unternehmens bezüglich der Arbeitssicherheit zu erfüllen. Nach Erbringung aller erforderlichen Nachweise erfolgt das praktische Training auf der Baustelle.
Mit einem Personalanstieg in Biberach von über 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr investiert EQOS Energie weiter in die Region rund um den wichtigen Standort der deutschen Gesellschaft der europaweit tätigen Unternehmensgruppe. „Für mich war es sehr aufschlussreich zu sehen, wie das Unternehmen strukturiert ist und die einzelnen Geschäftsfelder aufgebaut sind“, so Norbert Zeidler. „Ich freue mich, dass EQOS Energie in die technische Ausbildung und somit auch Zukunft der Region investiert.“