Sprache wählen:

Mastbau mit erstklassigem Engineering

Über 1.000 erfolgreich errichtete Maste und Türme sprechen für sich.

Mastbau von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme

Die Digitalisierung setzt auf den Mobilfunk. 5G wird eine neue Kommunikationswelt eröffnen, die einen weiteren Quantensprung in der Nutzung bringen wird. Sowohl Maschinen als auch selbstfahrende Autos werden vernetzt. Damit es funktioniert, braucht es ein neben dem noch besseren Mobilfunknetz auch weitere Masten.

EQOS Energie ist durch nahezu 30-jähriges Pionierwissen aus dem Mobilfunk Expertin am deutschen wie österreichischen Markt, wenn es um die eigenständigen Entwicklung neuer, wirtschaftlich und technisch leistungsfähiger Masten und Türme geht. Unser Engineering plant in Ihren Formaten Maste. Ihre Stahlbauzeichnungen erhalten Sie wahlweise in 2D oder 3D. Und damit nicht genug: Wir setzen die Pläne auch in die Realität um – auch bei mengenintensiven Rollouts.

Sie profitieren von gebündeltem Wissen aus der gesamten EQOS Energie Gruppe, wenn es um Tunnelversorgung, technische Ausrüstung auf der Schiene oder um die Planung und Realsierung von LWL-Trassen geht. Wann dürfen wir Sie bei Ihren Turm- und Mastbauprojekten beraten und begleiten?

Ihre Vorteile beim Mastbau mit uns

  • Flächendeckend in Deutschland und Österreich präsent
  • Bauvorlageberechtiger Partner
  • Hervorrangend ausgebildete Bauingenieure und Techniker als Planer
  • Praxisnähe durch regelmäßige Steigschulungen unserer Planer

 

Service bei Planung und Realisierung

Unser erfahrenes Fachpersonal steht Ihnen von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme zur Seite.

Unser erfahrenes Engineering ist von der Konzeption der kompletten Turmanlage bis hin zur Abstimmung mit Behörden und Grundstückseigentümern an Ihrer Seite. Schon bei den ersten Entwürfen einer neuen Turmserie haben sie sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch das technisch Machbare stets im Blick.

Phase 1: Planung

  • Bautechnische Begehung
  • Grundwerkplanung
  • Konstruktion
  • Genehmigung
  • Statik

Phase 2: Realisierung

  • Tiefbau
  • Stahlbau
  • Elektroinstallationen

Turmlösungen jeglicher Art

Modular und dennoch einzigartig - unsere Lösungen bieten Ihnen Flexibilität bei jeglichen Anforderungen vor Ort.

Jeder Standort ist einzigartig. Dafür bieten wir Ihnen Stahlgittermaste und Türme in modularen Ausführungen und Höhen, mit einem variablen Steigsystem und Kabelleiter bis zum Ende der Mastspitze. Somit ist das Arbeiten in direkter Nähe zum Kabelsteigweg möglich und bietet Flexibilität bei den verschiedensten Anforderungen vor Ort. Unsere Masttypen können durch die variable Belegungsfläche und Turmhöhe sowie vielfältige Möglichkeiten zum Einbau von Bühnen und Antennentragrohren flexibel eingesetzt werden. Selbstverständlich fließen die aus Staudruck resultierenden Windlasten in unsere statischen Berechnungen und Konstruktionen ein.

Turmtypen:

  • Rohrgitterturm AEM
  • AET-DBF-W
  • AEW
  • AEW A
  • AER
  • EGM03 L/EGM03 S>
  • RM L/RM S
  • HRM

Spezial- und Hubschraubermontage:

Nicht jeder Standort ist mit dem Fahrzeug zu erreichen. Auch in Bergregionen und schwer zugängigem Gelände realisieren wir mit unserem Fachpersonal die Mastmontage mittels Hubschraubereinsatz.

Mobile Antennenträger

Sie müssen kurzfristig Ihre Netzkapazität erweitern? Unsere Experten haben genau dafür mobile Antennenträger konzipiert.

Was tun, wenn die Kapazität der Funknetze für ein Event oder einen Umbau nicht ausreicht und vorübergehend eine Erweiterung notwendig ist? Die Lösung für die Aufrechterhaltung des Netzbetriebs sind eigens konzipierte, temporäre Antennenträger aus dem Hause EQOS Energie.

Speziell für diese Einsätze schaffen unsere Systeme Rechtssicherheit auf Grundlage der sich fortschreibenden Landesbauordnungen. Ohne aufwendiges Baugenehmigungsverfahren können damit Standzeiten von drei Monaten bis zu zwei Jahren – je nach Bundesland und Aufstellort – realisiert werden.

Mögliche Einsatzzwecke:

  • (Groß-)Veranstaltungen und Events
  • Gebäudesanierungen
  • Kündigung und Auslauf von Nutzungsverträgen
  • Umbau, Optimierung oder Modernisierung von Funkstandorten
  • Nutzung als temporärer Turm
  • Netzbetrieb nach Unwetterkatastrophen

Die praktische Modulbauweise der Türme mit ihren geringen Abmessungen und kleinen Standflächen bietet viele Vorteile beim Auf- und Abbau. Dabei ist eine Höhe von bis zu 30 Metern problemlos realisierbar. Durch mobile Fundamente bleiben die Aufwendungen bei der Gründung gering und die Umwelt wird geschont.